24 Hours Spa Francorchamps

Spa Francorchamps ist besonders. Der ehemaliger Rennfahrer Martin Brundle sagt, dass die Strecke eine eigene „Persönliche Regenwolke“ hat die sich nur dann entleert wenn es spannend werden soll. Nach den 24 Stunden Spa Francorchamps in diesem Jahr habe ich keine bedenken über die Richtigkeit dieser Aussage. Es ist 11 Uhr am Sonntag Morgen das Rennen ist weiterhin im vollen gang. Die Timeingmonitor laß: „No more rain expected for the rest of the race“ – „Kein weiterer Regen bis zum Ende des Rennens“. Doch wer einmal in Spa war weiß, der Regen kommt. Und so war es auch in diesem Jahr. Aus dem nichts zog sich der Himmel zu. Es dauerte keine Minute bis der blaue Himmel mit schwarzen Regenwolken zugezogen war. Es regnete in strömen. Ich war innerhalb von Sekunden durchnässt. Die Autos rutschten von der Strecke. Alle mussten zur Box. Doch so schnell wie der Regen kam, so ging er auch wieder. Die Regenwolke hatte für dieses Jahr genug.